logo

Zurück zur Startseite

Navigation



Heimat in Rubrik:
1 3-Stärken:
Austausch
3 4 5 6 7 8 9





Lesetipp:
Austausch









14. 9. - 21. 9. 2009

Besuch in Long Eaton: Zweite Runde







1. Das College ist unglaublich groß und respekteinflößend + Fotogalerie
2. Vor dem Trent College in Long Eaton
3. Begrüßung
4. Bei Robin Hood + Freizeitpark Alton Towers
5. Unterrichtsangebot der Ganztagsschule, Freizeitprogramm
6. Impressionen
7. Presse-Echo
1. Das College ist unglaublich groß und respekteinflößend + Fotogalerie

Unvergessen werden den neun Schülerinnen und Schülern der Dreieichschule Langen die Erfahrungen und Erlebnisse bleiben, die sie bei ihrem Aufenthalt an der britischen Partnerschule in Long Eaton gemacht haben. Hautnah erlebten die Langener Jugendlichen im Alter von 14 bis 15 Jahren acht Tage lang die britische Lebensart. Der Besuch der englischen Privatschule Trent College leitet die zweite Runde des seit 2008 wieder lebendigen Schüleraustausches zwischen Langen und Long Eaton ein.   

Das Leben in den Familien ihrer gleichaltrigen Austauschpartner hat den Langener Schülern weit mehr als nur die englische Sprache nahe gebracht: „Es war spannend, den Alltag von den englischen Schülern zu erleben“, schwärmt der Dreieichschüler Ben Gutberlet. „Dabei ist mir aufgefallen, wie höflich und freundlich die Engländer sind.“

Die Acht- und Neuntklässler aus Langen sind mehr als beeindruckt von der viktorianischen Architektur des Gebäudes der Privatschule und den umfangreichen Park- und Sportanlagen, die zu dem traditionsreichen Schulgelände gehören. „Das College ist unglaublich groß und respekteinflößend“, so der 14jährige Tim Großheimann. Und seine gleichaltrige Mitschülerin Maraike Einfeldt beneidet ihre Austauschpartnerin um den schuleigenen Swimming-Pool
.

Fotogalerie

2. Vor dem Trent College in Long Eaton

Vor dem Trend College

3. Begrüßung

- Bürgermeister empfängt

- Long Eaton Twinning Association

- Langener Fördererkreis

Überaus erfreut begrüßte der Bürgermeister Long Eatons, Terry Holbrook, die Langener Schüler sowie ihre begleitenden Lehrer Werner Charlet und Yvonne Walter im Rathaus der Langener Partnerstadt.
Trent College

Auch der englische Stadtrat Mike Wallis, der sich für das Wiederaufleben des Austausches eingesetzt hat, freute sich sehr, nun schon zum zweiten Mal Schüler aus Langen in Long Eaton willkommen heißen zu können. Wallis ist zugleich Vorsitzender der Long Eatoner Twinning Association, die den Austausch auf englischer Seite unterstützt und in intensivem Kontakt zu dem Langener Fördererkreis für europäische Partnerschaften steht.


Auch in diesem Jahr wird der Austausch finanziell von dem Langener Fördererkreis unter Vorsitz von Fritz Jürgen-Becker und der Stadt Langen unterstützt
.

4. Bei Robin Hood + Freizeitpark Alton Towers
Werner Charlet und seine kids
Freizeitpark
5. Unterrichtsangebot der Ganztagsschule, Freizeitprogramm
- Unterrichtsangebot der    Ganztagsschule


- Freizeitprogramm

Zwei der acht Tage verbrachten die Dreieichschüler mit ihren Austauschpartnern in der Gastschule, in der sie nicht nur das umfangreiche Unterrichtsangebot einer englischen Ganztagsschule miterleben konnten, deren Schultag von 8.30 Uhr bis 16 Uhr dauert, sondern nach der Schule oft noch Gelegenheit hatten, an den verschiedenen Arbeitsgemeinschaften für Sport und Musik und teilzunehmen.


Neben den Unterrichtstagen organisierten die englischen Gastgeber, allen voran Keri Price und Gemma Green, einen Ausflug in die nahegelegene Stadt Nottingham, wo die Langener Schüler das Nottinghamer Schloss und die dazugehörigen Höhlen erkundeten, wo der Legende nach schon Robin Hood zu Gast gewesen sein soll.


Ein weiterer Ausflug führte die deutschen Gäste zu dem traditionellen Landsitz der englischen Herzöge von Devonshire, dem Chatsworth House, das wunderschön inmitten von einer umfangreichen englischen Parkanlage gelegen ist. Viel Spaß hatten die Langener gemeinsam mit ihren englischen Freunden bei einem Besuch des größten englischen Freitzeitparks Alton Towers.


Ein weiterere Höhepunkt der Fahrt war der Besuch der englischen Schokoladenfabrik Cadbury in Birmingham, wo die Langener nicht nur die Produktion der berühmten englischen Schokolade live erleben konnten, sondern von dieser auch nach Herzenslust kosten durften
.

6. Impressionen


Auf den Gegenbesuch ihrer Austauschpartner, der im Mai 2010 stattfinden wird, freuen sich schon jetzt: Maraike Einfeldt, Tim Großheimann, Ben Gutberlet, Anna Heidler, Patricia Kalus, Simon Klein, Florian Mayer, Marlien Raab und Philipp Schreiber.

7. Offenbach-Post vom 20.09.2009
Yvonne Walter, Werner Charlet, Webteam 7.12. + 8.12.2009