logo



Lesetipps
:
Austausch: Übersicht

Fotogalerie


On the Road in Wisconsin
und andere Abenteuer

Dreieichschüler auf großer USA-Fahrt
(9.4. bis 3.5.2014)








On the Road in Wisconsin

Traditionen können etwas sehr Schönes sein, vor allem, wenn sie aus einem angenehmen Anlass entstehen. Schon zum dritten Mal war die Main Street in Oregon / Wisconsin während unseres Aufenthaltes in voller Länge mit deutschen und amerikanischen Flaggen geschmückt und ebenso oft gab es T-Shirts mit aufsteigenden Zahlen für alle Teilnehmer, dieses Mal mit der „24“ – denn seit so vielen Jahren besteht die Schulpartnerschaft mit der Oregon High School. Die 25 Schülerinnen und Schüler dieser zwölften USA-Fahrt (9. 4. bis 3. 5. 2014) aus den Jahrgangsstufen 9 bis 11 waren wie immer bei Gastfamilien untergebracht – entweder in den weitläufigen Wohngebieten des 10 000 – Einwohner – Städtchens  Oregon vor den Toren der Hauptstadt Madison oder auf einer der Farmen in der umliegenden leicht hügeligen     Feld-, Wald- und Seenlandschaft, die typisch ist für Hessens Partnerstaat Wisconsin .

Gruppenfoto der Teilnehmer

Gruppenfoto vor der Skyline von Chicago (zum Vergrößern anklicken)

Die privaten Gastgeber sind eine der tragenden Säulen dieses Programms, sie bieten ihren deutschen Gästen Familienfeste am Osterfeiertag, fahren mit ihnen zu Sportereignissen (z.B. „Brewers“ gegen „Cubs“ in Milwaukee) oder zum legendären Shopping-Paradies „Mall of America“. Auch ein Wochenende in einer „hunting lodge“ kann vorkommen.
In Oregon fühlen sich alle sehr bald zu Hause und die Stadt öffnet sich uns in vielen Bereichen.  Der Besuch im Rathaus bei dem netten „Village President“ Steve Staton,            die Besichtigung der Feuerwehr, des Polizeireviers und Ortsgerichts gehören zum Standard und auf die individuellen mehrstündigen Streifenfahrten innerhalb des „police ridealong program“ freuen sich die Schüler ebenso wie die police officers . Es war uns aber bisher verborgen geblieben, dass es in Oregon -versteckt im Wald- auch einen imposanten buddhistischen Tempel mit Schulungszentrum gab, bei dessen Besichtigung uns ein Mönch einen Vortrag zur optimalen Lebensführung hielt – und alle saßen eine Stunde im Schneidersitz. Selbst das eher bodenständige Ortsmuseum eröffnete uns interessante Perspektiven, denn für das Geschichtsprojekt der Klassen 9 zum Thema „100 Jahre Beginn des Ersten Weltkriegs“ fanden sich bemerkenswerte Materialien, an denen sich die Ein-wirkungen dieses Krieges auf  unsere Partnerstadt in den Jahren 1917 / 1918 zeigen ließ.



       Welcome Cake                        Büchereibesuch                        German class



German Music & Dance                Buddha-Tempel Oregon          "Wir sind erleuchtet!"


Die über die Jahre gewachsenen guten Verbindungen zur kleinstädtischen Geschäftswelt ermöglichten es dieses Mal, ein besonders umfangreiches „job shadowing program“ anzubieten. Unsere Schüler verbrachten jeweils mehrere Stunden zu einer Führung oder zum aktiven Mitmachen in Betrieben vor Ort oder im Umfeld der Hauptstadt Madison. Dazu gehörten z.B. ein großes BMW – Autohaus, ein metall- sowie ein holzverarbeitender Betrieb in Oregon, eine Tierklinik, die örtliche Fernsehstation und ein Vermögens- und Steuerberatungsbüro – hervorragende Möglichkeiten für jeweils kleine Schülergruppen, ihren Wortschatz in alle Richtungen zu erweitern.
Natürlich waren wir auch in der Oregon High School selbst präsent. Nach der täglichen Planungsrunde im „Homeroom“, dem Deutsch-Kursraum von Mr. Jeff Dyer, gingen die Schüler in ihre selbst ausgewählten Kurse und machten normal im Unterricht mit. Mehrmals hielten sie auch ihre mitgebrachten Präsentationen  zu Themen aus der Heimat. Auch umliegende Grundschulen und die „Middle School“ konnten sich über unsere „presentations“ freuen, dank der beiden Mietwagen waren alle Teams mobil. Eine weitere Tradition stellte die Gestaltung eines vierzigminütigen Musik- und Showprogramm durch fast die gesamte Gruppe innerhalb der „Fine Arts Week“ dar. Ohne die Leistungen der anderen schmälern zu wollen, war die Hip-Hop-Darbietung unseres Fast-Profis Enzo eindeutig das viel umjubelte Highlight.



Vivian & Daniela präsentieren    Spaß in der Grundschule        Job shadowing bei BMW



     Party im Bus                                   Mississippi                        Feuer in der Grillhütte

Ein notwendiges Gegengewicht und sinnvolle Ergänzung stellen die Tagesausflüge dar – sechs an der Zahl wurden absolviert und unser langjähriger Schulbusfahrer „Captain“ Dave Lehmann konnte uns wieder mit seinen Witzen erfreuen.
Die Hauptstadt Madison stand u.a. auf dem Programm mit Führung im Capitol und Uni-Besuch, die große Industriestadt Milwaukee mit dem Harley-Davidson-Museum war Ziel oder der Pike’s Peak State Park in Iowa, eine Art Loreley-Felsen mit grandiosem Blick auf den Mississippi und die Einmündung des Wisconsin-River. Trotz der widrigen Wetterverhältnisse wurde das geplante Barbecue ohne Probleme durchgeführt, denn  „Captain Dave“ hatte zwei große Kisten Brennholz dabei und ließ im Kamin der Grillhütte ein wärmendes offenes Feuer prasseln. Als Höhepunkt kann sicherlich der Chicago-Tag angesehen werden, sowohl während des „Architectural Boat Trip“ auf dem Chicago River als auch in 400 m Höhe auf der Besucheretage des „Willis Tower“ ergaben sich umwerfende Motive für Tausende von Handy-Fotos.



  Barbecue muss sein             Aussicht am Mississippi          Willis-Tower über dem Nichts



Rieke,Sophia, US-girls               DSL-Schüler & Partner               "Good bye, Dave"                     

Die Teilnehmer

Am letzten Tag wollte niemand nach Hause, aber die Lufthansa fliegt –wenn sie nicht streikt- bekanntlich pünktlich und so kamen wir schließlich nach dem Nachtflug wohlbehalten in Frankfurt wieder an – in Vorfreude auf den baldigen Gegenbesuch der amerikanischen Freunde (17. Juni bis 7. Juli 2014).
Hier nun die Teilnehmer :
Max Armbruster, Vincenzo Greco, Jan Hoffelner, Jasmin Jäckel, Sophia Jaeger, Sina Klagemann, Miriam Klein, Janina Knörzer, Valerie Krems, Vivian Listing, Julius Mayer, Lukas Mayer, Daniel Pallauf, Leonie Papadileris, Christian Pusch, Martin Pusdrowski, Inga Rode, Laurin Stamm, Mahlet Tadesse, Fabian Treber, Rieke Tschorn, Larissa Vogt, Daniela Wagner, Daniel Worringer, Felix Zinke; Lehrerteam : Frank Pawlowski, Isabella Petavrakis, Holger Windmöller.

Windmöller, WebCo, 13.5. 2014