logo

Navigation

Heimat in Rubrik:
1
2-Stärken: Austausch
3 4 5 6 7 8 9


Lesetipps
:
Austausch: Übersicht













Die französische Partnerschule

Unsere neue Partnerschule, das Lycée Val de Seille,  liegt in Château-Salins, in der Nähe von Metz und Nancy. Es handelt sich um ein allgemeinbildendes Gymnasium mit landwirtschaftlich-technischem Schwerpunkt, welches in diesem Jahr erstmals eine Europaklasse gebildet hat.


Wer nimmt am Austausch teil?

Das neue Austauschprojekt wird zwischen den Schülern der Europaklasse des Lycée und den Dreieichschülern der E-Phase, welche sich für den Delf Vorbereitungskurs entschieden haben, stattfinden. In diesem Schuljahr werden insgesamt 46 Schüler teilnehmen. Die Partner wurden bereits zugeteilt und erste Briefe ausgetauscht. Nun wird von allen Beteiligten mit Spannung die erste Begegnung erwartet.

Wie wird das Austauschprojekt voraussichtlich ablaufen?

Anfang Februar werden beide Gruppen den Saarbrücker Landtag besuchen und mit Abgeordneten über europapolitische Themen diskutieren. Neben einer Stadtrallye in gemischt nationalen Gruppen ist ein Mittagessen in Frankreich geplant.
Im April hat uns die französische Partnerschule nach Château-Salins eingeladen, wo unsere Schüler eine Woche mit ihren Partnern im französischen Schulinternat verbringen dürfen und sich auf viele Aktivitäten, interessante Einblicke und Ausflüge freuen können. Natürlich ist auch ein Besuch der französischen Schüler in Langen geplant.


(links): Blick auf Château Salins
(Mitte): Eingang der Schule
(rechts): Altbau der Partnerschule



(links): Neubau der Partnerschule
(Mitte): Gang in der Partnerschule
(rechts): Schulinternat

Was Schüler erwarten

Zwei Schüler über ihre Erwartungen an den neuen Austausch:

Warum möchtest du am Austausch teilnehmen?
Laura: „Ich habe noch nie an einem Schüleraustausch teilgenommen. Aus diesem Grunde bin ich sehr gespannt, was mich erwartet. Vor allem interessiert mich, wie die Schüler in Frankreich leben. Natürlich möchte ich auch etwas über ihren Schulalltag erfahren.“
Tobias: „Ich finde es gut, mit ausländischen Personen in deren Heimatsprache zu sprechen und somit das Französische zu üben.“

Auf was freust du dich?
Laura: „Ich hoffe, dass wir eine tolle Gemeinschaft werden und viel Spaß haben. Sicher stehen mir viele tolle Erlebnisse und neue Eindrücke bevor.“
Tobias: „Ich freue mich auf meinen Austauschpartner, generell auf die Franzosen, auf das Internat und die Zeit, wenn die Franzosen bei uns sind.“

Ziele und Perspektiven

Gemeinsam mit den französischen Kollegen möchten wir eine Schulpartnerschaft aufbauen und das Austauschprojekt in der E-Phase fest etablieren.

gez. V. Euler

Euler, Webteam, 15.11. 2010