logo

Navigation

Heimat in Rubrik:
1
2-Stärken: Austausch
3 4 5 6 7 8 9


Lesetipps
:
Austausch mit Château-Salins








Château Salins -
gelungener Start für die neue Schulpartnerschaft








> Einleitung
> 1. Treffen in Saarbrücken

> Besuch in Frankreich
>Gegenbesuch in Deutschland

>Interviews
>Bildergalerie

Einleitung
Im Jahr 2011 fand zum ersten Mal ein Schüleraustausch zwischen der Dreieichschule Langen und dem Landwirtschaftlichen Gymnasium „Lycée d’enseignement Géneral et technologique Agricole du Val de Seille“ in Château-Salins (Lothringen, Frankreich) statt.

Der Austausch richtet sich an Schüler der Einführungsphase (10. Klasse) und wird im Rahmen des Delf-Kurses vor- und nachbereitet. In diesem Jahr nahmen 23 Schüler der Dreieichschule teil. Alle Teilnehmer erhalten ein Zertifikat für Bewerbungszwecke.

1. Treffen in Saarbrücken
Bei einem gemeinsamen Begegnungstag in Saarbrücken im Februar 2011 lernten die Schüler ihre französischen Partner kennen. Gemeinsam besichtigten die Schüler den Landtag und diskutierten mit Abgeordneten verschiedener Fraktionen über europapolitische Themen, bevor die Stadt erkundet wurde.

Besuch in Frankreich
Vom 11.4 -15.4 2011 fuhr die deutsche Schülergruppe in Begleitung von Herrn Böhmer und Frau Euler nach Frankreich. Gemeinsam mit den französischen Partnern waren die Schüler im Schulinternat untergebracht. Zu dem attraktiven Programm zählten neben dem Empfang beim Bürgermeister, die Besichtigung der Städte Metz und Nancy, ein Kinobesuch sowie das Kennenlernen der Region und ihrer Besonderheiten.
Hier kann man sich noch einmal die Bildergalerie mit Impressionen ansehen.

Zu den Höhepunkten zählten sicherlich die Erkundung des pädagogischen Bauernhofs und die Teilnahme am Reitunterricht, den die Partnerschule im Rahmen des Wahlunterrichts anbietet.

Gegenbesuch in Deutschland
Vom 12.12-15.12.2011 fand der Besuch der französischen Gäste in Langen statt, die sehr herzlich in den Familien der deutschen Schüler aufgenommen wurden. Beim Langener Bürgermeister informierten sie sich zunächst über die neue Partnerstadt, bevor im Verlauf der Woche die umliegenden Großstädte Frankfurt und Mainz erkundet wurden.


Unter dem Motto „Auf den Spuren des Apfelweins“ fand eine Betriebsbesichtigung der Kelterei Possmann statt, bevor die Gruppe anschließend in Sachsenhausen zu Rippchen mit Sauerkraut und Grüner Soße einkehrte.


Die Gäste waren beeindruckt von der gemütlichen Stimmung der deutschen Weihnachtsmärkte ...

... und beim gemeinsamen Abschlussabend war die Stimmung auf dem Höhepunkt: Zwischen Kartoffelsalat und Mousse au chocolat wurde fröhlich getanzt.

Französische und deutsche Weihnachtslieder, die man sich gegenseitig beigebracht hatte, präsentierten die Schüler ebenso.
Interviews

Uns was meinen die Teilnehmer zur Austauschwoche?

  • C’était une super semaine! J’ai appris plein de nouveaux mots et j’ai amélioré ma langue. (Théo)

  • Es war ein sehr schöner Austausch. Schade, dass er so schnell vorbei war.

  • Des retrouvailles parfaites, des nouvelles amitiés.

  • Danke für die schöne Woche mit euch. Wir hatten alle viel Spaß und haben viel voneinander gelernt. Vous sériez toujours dans notre mémoire! (Valentina)

  • A refaire – c’était trop génial! (Flore)

  • Das war eine sehr gute Woche! Vielen Dank für alles! (Audrey)

  • Une semaine inoubliable – bis bald! (Louis)

  • Die vier Tage mit den Franzosen waren zwar vier anstrengende jedoch auch sehr schöne Tage. Obwohl wir mit dem Wetter nicht viel Glück hatten, hatten wir immer viel Spaß und haben viel französisch gesprochen!

  • Je vous remercie pour ce séjour qui s’est passé à merveille. Merci aux correspondants et à leur parents! (Audrey)

  • Wir halten auf jeden Fall weiterhin Kontakt! A plus ;-) (Michelle)

  • J’ai adore l’Allemagne, ma famille m’a tellement bien accueilli! (Fanny)
Zum Abschluss hier noch ein Link zu einer kleinen Bildergalerie.
Euler, Webteam, 13.1.2012