logo

Navigation

Heimat in Rubrik:
1
2
3 4
5-Eltern
Förderverein
6 7 8 9


Lesetipp
:
Herbstfest 2009
Herbstfest 2008
Herbstfest 2007
Herbstfest 2006
Herbstfest 2005
Herbstfest 2004
Herbstfest 2003
Herbstfest 2002
Herbstfest 2001







Das traditionelle Herbstfest 2010






> Kurzbericht
> Interviews I
> Die Bildergalerie
> Interviews II

Kurzbericht

Am Samstag, den 13.10.2010, fand von 19:30 Uhr bis in die späte Nacht hinein in der Mensa "McGym" das alljährliche Herbstfest statt. Für die Gäste gab es zu essen und trinken, Musik und Live-Auftritte. Im Kerzenlicht, an herbstlich dekorierten Tischen und mit leiser Hintergrundmusik unterhielten sich die Besucher und aßen Zwiebelkuchen, Käsespieße oder Kürbissuppe und tranken Bier, Wein, Saft oder Wasser. Viele freiwillige Helfer, wie z.B. Eltern und die Crew halfen dabei, das
Fest auszurichten.
Auch wenn das Herbstfest dieses Jahr ausschließlich in der Mensa und damit auf engerem Raum als sonst stattfand, haben Gabriel und Marius ab 21 Uhr mit Live-Musik für gute Stimmung gesorgt. Als Highlight des Abends haben die beiden mit bekannten Titeln wie z.B. „Sex Bomb“ oder „Father and Son“ das Publikum begeistert.

Interviews I

Mit Herrn Dr. Leu, dem Leiter der „Crew“:
Warum engagieren Sie sich so sehr für die Schule?
Weil es mein Job ist, es Spaß macht und es ist sehr interessant etwas zu erfahren, was man an der Schule nicht sieht. Man sieht die Schüler anders und ich lerne von denen auch viel.

Was macht Ihnen denn Spaß?
Die Technik und die Teamarbeit.

Also finden Sie Gemeinschaftsarbeit wichtig?
Ich finde Gemeinschaftsarbeit wichtig, weil es ohne sie nicht geht, denn man muss nicht nur was für sich selbst machen, sondern auch was für andere.

Mit Kai, Sebastian, Timo und Jan (Crew):
Wieso setzt Ihr euch so für die Schule ein?
Alle: Weil wir sehr hilfsbereit sind und es uns Spaß macht, als Fachkräfte für Veranstaltungstechnik zu agieren.

Werdet Ihr nach der Schule weiter etwas mit Technik machen?
Kai: Ich werde sicher weiter machen und werde Fachkraft für Veranstaltungstechnik studieren.
Sebastian: Ja, ich möchte weitermachen und werde später Tontechnik studieren.
Timo: Nein, ich werde vielleicht Lehrer werden.
Jan: Ja, aber nach dem Abitur werde ich auch Pyrotechnik studieren.

Die Bildergalerie
Interviews II
Mit Frau C. Schnell vom Mensa-Team des Fördervereins:
Warum setzen Sie sich so sehr für die Mensa ein?
Weil mir die Schüler am Herzen liegen, es Spaß macht und wir ein super Team sind. Außerdem ist es der Gedanke, den Kindern ein warmes Essen anzubieten.


Mit Gabriel und Marius, Musiker des Abends:
Seid Ihr aufgeregt?
Nein, weil wir schon mehrere größere Auftritte gemacht haben, daneben ist dieser Auftritt nichts.

Warum macht Ihr eigentlich Musik?
Weil es Spaß macht und man anderen Leuten zeigen kann, was man nicht in Worten fassen kann.

Wie findet ihr die Mensa?
Sie ist schön und gemütlich und sie ist ein schöner Ort, um in der Pause hinzugehen.

Wie lange habt ihr geprobt?
Wir haben eine Stunde geprobt und kurz vor der Web-Cam aber nicht lange.

Mit Herrn Zotz, Schulleiter:
Was gefällt Ihnen am Herbstfest, was nicht?
Mir gefällt das gemischte Publikum , wie z.B. Lehrer, Schüler, ehemalige Schüler und Eltern. Ich finde es schade, dass nicht so viele gekommen sind.

Wie schmeckt Ihnen das Essen?
Hervorragend, besonders der Zwiebelkuchen war lecker.

Finden Sie dieses Herbstfest gelungener als die anderen?
Alle hatten ihren eigenen Charme. Dieses Mal haben wir weniger Raum zu Verfügung gehabt, es ist aber trotzdem schön. Es ist auch toll, dass der Förderverein dieses Fest jedes Jahr veranstaltet. Dafür bin ich sehr dankbar.

Giuseppe und Martin, Webteam, 18.11.2010