logo

Zurück zur Startseite








         
     



France Mobile








France Mobile besucht die Dreieichschule



Am 11. Januar hat das France Mobil, ein „kleines französisches Kulturinstitut auf Rädern“, die Klassen 6A-E besucht. Die France Mobil, bunt beklebte Renault Kangoos, touren inzwischen schon seit 2002 durch Deutschland. Sie wollen bei den SchülerInnen Lust an der französischen Sprache wecken, ihnen die Attraktivität und den Charme der französischen Sprache und Kultur näherbringen und sie motivieren, sich für Französisch als zweite Fremdsprache zu entscheiden.



Der französische Lektor des Programms France Mobil Hakim Benbadra und seine deutsch-französische Kollegin, die ihn unterstützt, gestalten jede Unterrichtsstunde anders. So beginnen sie z.B. mit dem französischen Alphabet und fordern die Schüler spielerisch auf, ihre Vornamen zu erraten und nach dem Zuwerfen eines Würfels kleine zuvor eingeübte französische Sätze zu formulieren. Dann präsentieren die sympathischen Lektoren den SchülerInnen französische Wörter, die mit den deutschen übereinstimmen oder sehr ähnlich sind und welche sie danach aus Musikstücken heraushören oder über einen „stille Post“- Wettbewerb erschließen. Eindrucksvolle Fotos von Sehenswürdigkeiten, Gerichten, Prominenten aus Sport und Kultur und einen Blick auf die Landkarte runden das vielfältige Programm ab.



Die SechstklässlerInnen sind mit Begeisterung und Spaß bei der Sache und stellen fest, dass obwohl die zwei Franzosen fast ausschließlich in ihrer Muttersprache reden, es keine Verständigungsprobleme gibt.  
Weitere Informationen zum France Mobil sind auf der Internetseite www.francemobil.fr zu finden.                      
                                                                

WebCo, 26.01.2016