Projektbericht








Impressum:


63225 Langen
Goethestraße 6
Dreieich Schule Langen
Tim Endruszeit
Luis Martini
Fabian Rühl
Kontakt: Bitte Formular benutzen.

Themenauswahl:


Wir haben uns entschieden, eine Haupseite zu erstellen, auf der die Links zu den einzelen Informationseiten sind,
um den Besucher am Amfang nicht gleich mit Informationen zu erschlagen.
Desweiteren haben wir uns entschieden, jeweils eine Seite über den ersten und letzten Computer, den Zuse erfunden hat, zu erstellen,
um die weiter Entwicklung darzustellen.
Dann haben wir über den Autor selbst und seinen Lebenslauf eine Seite erstellt, um seine soziales Umfeld darzustellen.
Wir haben als letze Informationsseite den Helixturm gewählt, da dieser das Mechanischegeschick des Bauingeneurs Zuse verdeutlicht.




Planung des Vorgehens und Arbeitsteilung


Wie besagt haben wir erst über die Themen entschieden, über die wir berichten wollen.
Diese haben wir dann aufgeteilt, sodass jeder seinen Teil zum Projekt beiträgt.
Die einzelnen Seiten haben wir dann zu einem Projekt zusammengefügt und uns dann über das Layout Gedanken gemacht.
Als das Layout fertig war, haben wir die Webseiten nochmal auf Fehler überprüft.





Beschreibung der Webseite


Die Texte und Bilder auf den Seiten sind gut gegliedert und der Text hebt sich gut vom Hintergrund ab,
sodass man alles gut lesen und erkennen kann.
Die Überschriften heben sich deutlich vom normalen Text ab.
Auf den Webseiten ist nicht zu viel Text gepackt und die Texte sind selbst geschrieben.




Erläuterung und Anleitung zur neuen Html- oder CSS-Möglichkeit, die realisiert wurde.


Wir haben zwei neue Möglichkeiten eingebaut:
eine Liste mit den Verlinkungen zu den anderen Seiten(oben am Seitenanfang)
und das einfügen eines Videos.

Fangen wir mit der Liste an.
Die Liste wird im HTML-File mit (ul id="list-nav") eingeleitet.
Danach gibt man die einzelen Links an, mit (li a href="index.html" Startseite /a /li)
href gibt den Pfand zur Htmldatei an und der Text der hinter ist der Text der angezeigt werden soll.
Danach muss der Tag wieder mit (/ul) geschlossen werden.
So hat man eine Liste die man in der Cssdatei noch anschaulicher gestalten kann.
Dazu gibt man (ul#list-nav) und kann dan die zuweisenden Befehle einfügen wie z.B.:
margin:auto; - gibt an das die Liste immer automatisch an die gröse des Anzeigemediums angepasst wird(in der Mitte).
mit (border-color: #0000FF;) kann man der Liste eine farbige umrandung geben und mit (color:#0040FF;) die Schriftfarbe ändern.
mit(padding:5px; / width:200px;) gibt man die Breite des Rahmen bzw. die Größe des Kastens an.
zusätzlich kann man dem Rahmen noch ein Style verpassen mit (border-style: groove;)

Nun zum Video
Man beginnt im Htmlfile mit ( object classid="clsid:D27CDB6E-AE6D-11cf-96B8-444553540000" id="player1")
der erste Teil mit der Nummer gibt an das es sich um ein Video handelt.
Der zweite Teil gibt dem ganzen nur einen Namen, bei uns player1.
(param name="movie" value="player.swf") der erste Teil weißt diesem Tag nur wieder einen Namen zu.
der zweite Teil gibt den Namen einer Shockwavedatei an. Das ist der Player der das Video später abspielen soll.
Diese Datei braucht man aus dem Internet. Man kann sie auch weglassen, dann hat man aber keine Steuerung über das Video.
Das heißt das Video spielt sich von alleine ab, man kann es nicht anhalten oder Pausiern und die Lautstärke kann man auch nicht verändern.
(param name="allowscriptaccess" value="always") dieser Teil gibt an, dass der Browser immer auf das File zugreifen darf.
(param name="flashvars" value="Medien/deutsches-museum.Deutsches_Museum_Filme-helixtrum.flv&autostart=false")
das flashvars gibt an, dass es sich um ein Flashvideo handelt. Der zweite Teil gibt den Pfad zum Video an und bestimmt ob es automatisch abgespielt werden soll.

(embed id="player1"
name="player1"
src="Medien/player.swf"
width="480"
height="270"
allowscriptaccess="always"
allowfullscreen="true"
flashvars="file=deutsches-museum.Deutsches_Museum_Filme-helixtrum.flv&autostart=false")

diesr Teil deffiniert allein das Video.
Mit embed id="player1" sagt er dem Browser, dass er den oberen Teil einbetten soll und mit dem src gibt er nun den vollständigen Pfad zur Playerdatei an.
width="480" & height="270" geben die größe des Videos an.
allowscriptaccess="always" garantiert das Zugriffrecht auf die Videodatei
allowfullscreen="true" hier mit wird bestimmt ob der User sich das Video im Vollbildmodus anschauen darf.
Nun wird das ganze mit (/object) geschlossen.
Das Video braucht keine Formatierung in CSS.




Reflexion


Das erstellen der Webseite hat uns sehr viel Spaß gemacht.
Leider hatten viele von uns so viel um die Ohren, dass Treffen und Weiterarbeiten oft verschoben werden mussten.
Es ist außerdem schwer, das Projekt gleichmäßig aufzuteilen, da sich einige mehr, die anderen weniger in diesem Fachgebiet auskennen.
Im Großen und Ganzen sind wir aber der Meinung, dass das Projekt gelungen ist.
Nur die Gruppenarbeit müsste in Zukunft besser organisiert werden.




Bei Rückfragen bitte Formular benutzen.