Konrad Zuses erster Computer - Z1







Der von Konrad Zuse erfundene Z1 gilt als der erste frei programmierbare Computer.
Er wurde 1938 fertig gestellt.
Der originale Z1 und dessen Unterlagen wurden leider Opfer der Bomben des 2. Weltkrieges.
1986 entschloss sich Konrad Zuse den Z1 nachzubauen.

Die Z1 kann acht verschiedene Befehle ausführen:
Zahl aus Speicher lesen
Zahl in Speicher schreiben
Umwandlung dezimal - binär
Umwandlung binär - dezimal
Addition
Subtraktion
Multiplikation
Division


Steve Parker - Flickr


Wenn ein Informatiker sich das Gerät anschaut, würde er die Z1 sofort als Computer erkennen,
weil alle charakteristischen Bestandteile vorhanden sind: Rechenwerk, Speicherwerk, Taktgeber,
Ein-/Ausgabe-Einheit.
Konrad Zuse war mit dieser Erfindung anderen Entwicklern Jahre voraus.
Der Z1 bestand aus vielen Metallplättchen, die Stifte in zwei Positionen schieben konnten: die Null und die Eins.
Der Coputer verwendete ein Binäres Zahlensystem. Daher auch nur zwei Zahlen.
Das Programm wurde in einen 35 mm-Film gestanzt von dem der Computer seine Anweisungen erhielt.
(ist im Feld unten zu sehen)
Der Computer wurde mit das Kurbeln mit der Hand angetrieben. Es konnte jedoch auch ein Motor angeschlossen werden, der die Arbeit übernahm.
Die grobe, unpräzise Mechanik ließ die Praxistauglichkeit scheitern.
Dies führete dazu, dass sich Elemente im Speicher und Rechenwerk verklemmten.

Niko Princen - Flickr


Nachbau des Z1 im Technikmuseum Berlin


ComputerGeek - Wikipedia
Und hier noch ein kleines Video zur Benutzung des Z1.
Hier wurde er (wie oben beschrieben) mit Hand angekurbelt..
Quelle Video : Youtube Z1-Erster Computer - Hochgeladen von XRicke
Quellen:
Horst-Zuse.Homepage
Weller.to/com/comp-zuse-z1

Diese Webseiten wurde von Tim Endruszeit ertsellt. Bei Rückfragen bitte Formular benutzen.