logo

Navigation


Heimat in Rubrik:
1 2 3-Fächer 4 5 6 7 8 9





Lesetipps:
Naturwissenschaft: Übersicht


DSL-Logo







Waldtag 2009
240 Schüler und Schülerinnen erobern Stadtwald








> Wer, was, wann, wo?
> Der Wald - Thema der Klasse 7
> Sechs Stichpunkte
> Station für die Sinne
> Helfer
> Siegerehrung
> Presse
Wer, was, wann, wo?

An jedem "normalen" Tag treffen sich im Koberstädter Wald Jogger, Hundebesitzer und auch Reiter. Man kennt sich und erkennt sich in der erfrischenden Ruhe dieses Erholungsgebietes.

Einmal im Jahr aber herrscht der Ausnahmezustand in diesem Forstareal, zahlreiche laute Stimmen und Gelächter bewegen sich dann durch das frische Grün. Es ist wieder "Waldtag" für Langener Schulen
.

"Der Wald" ist Thema in Klasse 7
Komplexe Zusammenhänge vor Ort verstehen

"Der Wald" ist Thema in Klasse 7 und einmal im Jahr findet der Unterricht vor Ort in Form einer Waldrallye statt, in deren Verlauf Schülergruppen auf den Wald bezogene Aufgaben lösen und Punkte sammeln müssen.

Wichtiger aber ist es, dass das im Unterricht vermittelte Wissen über Aufbau, Zustand und die komplexen Zusammenhänge des Waldes durch die direkte Berührung mit diesem Ökosystem abgerundet und ergänzt wird.


Reichwein-Einstein- und Dreieichschüler suchten am Dienstag, dem 19.Mai unter den wärmenden Strahlen der frühen Morgensonne gemeinsam den richtigen Pfad, wie sich herausstellte nicht immer gleich mit Erfolg
.

Baumhöhenmessung
Baumhöhenmessung
Sechs Stichpunkte
Fahrradkuriere
Kompassarbeit
Nistkästen
Sinneswahrnehmung
Umweltbewußtsein
Waldtanz

Dank der Fahrradkuriere aus höheren Jahrgangsstufen ging aber keine Gruppe verloren, alle wurden letztlich auf den rechten Weg gebracht.

An verschiedenen Stationen übten die Gruppen sich am Kompaß, untersuchten Nistkästen, bestimmten Pflanzen und Tiere, prüften ihre Sinneswahrnehmung und maßen die Höhe von Bäumen.

Für die beste Lösung gab es dann bis zu 10 Punkte von den Stationsleitern. Sonderpunkte waren zu sammeln, wenn Umweltbewußtsein dadurch dokumentiert wurde, dass man Abfall bis zum Ziel mitgenommen hatte. Extrapunkte bekamen die Gruppen auch für einen "Waldtanz", den sie einer gestrengen Jury am Ende ihres Weges vorführen mußten
.

Station für die Sinne
z.B.: Schmecken Geschmackstest
Helfer
Hundesportverein
Langener Forstamt
Zahlreiche Mütter
Werner Charlet, Koordinator
Zielpunkt des anstrengenden Vormittags war auch dieses Jahr das geräumige Areal des Hundesportvereins, dem an dieser Stelle die beteiligten Schulen ihren Dank aussprechen. Unter den schattigen Überdachungen und auf grünen Flächen der Anlage konnten sich die Waldgeister erfrischen.
Helferinnen
Fleißige Helfer waren wieder einmal zahlreiche Mütter, die Würstchen am Grill zubereiteten, Salate, Kuchen und Getränke verteilten. Eine abschließende Siegerehrung mit gespendeten Preisen beendete schließlich den "Unterrichtsgang in freier Natur", an den alle Beteiligten sicherlich gerne erinnern werden.


Ein besonderer Dank gilt Herrn Charlet, dem Koordinator des Waldtages und dem Langener Forstamt, das sich auch dieses Jahr wieder als Mitorganisator zur Verfügung stellte
.

Siegerehrung
Siegerehrung
top
Presse
Presse
G. Burandt, Webteam, 25.5.2009