logo

Navigation


Heimat in Rubrik:
1
2-Stärken: Naturwissen-
schaften
3 4 5 6 7 8 9


Lesetipp:
Naturwissenschaften: Übersicht
Unsere Stärken

Wege aus der Energiekrise
"Die Dreieichschule hat mir soviel gegeben"









> Einführung
> Sand - Das Öl der Zukunft
> The Sand-Silicon-Sand Triangle
> Simon, Jgst.12., im Interview
> Benjamin + Felix
Prof. Norbert Auner hält spannenden Vortrag zum Weg aus der Energiekrise
Schülerinnen und Schüler der Oberstufe lauschten am Mittwoch gebannt einem Vortrag von Herrn Prof. Norbert Auner von der Uni Frankfurt, der selbst vor mehr als 30 Jahren an gleicher Stelle die Schulbank drückte. Dabei ging es um nicht weniger als einem neuen Lösungsweg aus der Energiekrise.

Herr Auner hatte sich vor vier Jahren bei einem Vortrag in Norwegen in Anwesenheit des dortigen Königs „verplappert“ und einen theoretischen Weg aus der Energiekrise aufgezeigt, indem man den überall vorkommenden Sand, genauer genommen das darin enthaltene Silizium, als Energieträger nutzen solle. Wie Geier habe sich die Presse damals auf ihn gestürzt und er musste nun seinen Gedanken auch harte wissenschaftliche Fakten nachliefern, wollte er nicht als Traumtänzer dastehen.


Bei seiner Ehre gepackt entwickelte er tatsächlich ein geeignetes Verfahren, was ebenso einfach wie wirksam ist:
Mithilfe von Sonnenlicht wird aus Sand Silizium hergestellt, das wie heute Kohle oder Erdgas als Energieträger genutzt werden kann. So reagiert dieses Silizium mit Wasser u. a. zu Wasserstoff, mit dem z. B. Fahrzeuge betrieben oder geheizt werden könnte. Und das Fantastische – in keinem Schritt der Reaktionskette entsteht das Treibhausgas Kohlendioxid!


Herr Auner betont, dass dieser Weg nicht immer der profitabelste sei, natürlich würden auch erneuerbare Energien sowie Wind und Wasser weiterhin eine wichtige Rolle spielen. Für rohstoffarme Länder wie Mali, einem der ärmsten Staaten aus Afrika, wäre aber dies eine Chance als Energieerzeuger in Form von Silizium in den Weltmarkt einzutreten.


Am Ende des Vortrages, der mit viel Applaus quittiert wurde, überreichte der stellvertretende Schulleiter Herr Dr. Möglich als Dankeschön eine Flasche Wein und bedauerte, dass in diesen Zeiten die Schule ihm nicht mehr bieten könne. Daraufhin Auner: „Die Dreieichschule hat mir soviel gegeben, da müsste ich noch einige Vorträge halten!“

gez.: Dr. Paul Schlöde
r
Presse

Stern berichtete:
Sand - das Öl der Zukunft

Schüler der Oberstufe folgen Herrn Professor Auners Vortag, der "sehr interessant und kurzweilig" war. (Zitat: Simon K., Jgst.12)
Das Dreieck
The
Sand-Silicon-Sand Triangle
Simon im Interview

mit Simon K., Jgst.12


War der Vortrag hörenswert, Simon?

SimonMehr als das. Herr Professoer Auner lieferte einen beschwingten Vortag. Es war keine Sekunde langweilig, sondern äußerst interessant und kurzweilig.


Keine Ansammlung von Fremdwörtern oder rätselhaften Begriffen, die das Verständnis unnötig erschwert hätten.



Hast du schon mal was zu diesem Themenbereich gehört?


Nein, aber das machte es ja gerade so packend.

Hier wurde über etwas sehr Wirkliches gesprochen, das unsere Zukunft betrifft, also realitätsnah und wichtig ist. Energie aus Sand gewinnen, was für eine tolle Idee. Die zwei Stunden sind wie im Flug vergangen.

Es macht Spaß über den Tellerrand zu sehen und es ist gut, dass die DSL uns Schülern solche Veranstaltungen anbietet.


Professor Norbert Auner spricht zu Schülern der Oberstufe im Musiksaal der Schule
Felix und Benjamin

Benjamin und Felix, beide Jgst.12., stellen Herrn Professor Auner Fragen
und ihr Blick verrät Zuversicht in die eigene Zukunft
Fotos: P. Schlöder, Webteam, 16.09.04, April 2007