Postdramatische Interventionen

Gefördert im Rahmen des „Jungen Kultursommers“ des Kreises Offenbach, haben die beiden DS-Kurse der Q1 Szenen zu verschiedenen gesellschaftspolitischen Themen erarbeitet, die sie in einigen großen Pausen in der Woche vom 16. bis 20.9.19 auf dem Schulgelände präsentieren werden.
Jeweils sieben bis acht Schülerinnen und Schüler haben sich in einer Projektgruppe zusammengeschlossen und sich für ein Thema entschieden, auf welches sie aufmerksam machen wollen.

Szenen zu den folgenden Themen werden präsentiert:

  • Gleichstellung der Geschlechter/Stärkung der Rolle der Frau
  • Gefahr durch Populismus: Trump & Co
  • Seenotrettung – unmenschliche Zustände
  • Rassismus
  • Kampf gegen Plastikmüll
  • Hygienenotstand in Kliniken

Das Spiel auf dem Schulgelände mit wenig Zeit für Auf- und Abbau, Einschränkung der akustischen Möglichkeiten und dem direkten Kontakt zu den Zuschauern stellt eine große Herausforderung für die Präsentierenden dar. Die Planung muss besonders gut durchdacht die Vorbereitung des Materials optimal sein. Durch die Fördergelder ist es möglich Material für die Umsetzung der Schülerideen zu besorgen. Im Anschluss an die Präsentationen haben die Gruppen die Aufgabe eine Dokumentation für die Homepage zu erstellen.

Wir wünschen allen Zuschauern viel Spaß und neue Erkenntnisse!

Katrin Aurich