logo

Zurück zur Startseite










Der Politische Salon wird unterstützt von:











Pressesprecherin des Salons:

Mahlet Tadesse

Kontakt:
Politischersalon.dsl@gmail.com




Der Salon auf
Hier klicken!



Kleine Geschichte des Politischen Salons









Die Veranstaltungsreihe Politischer Salon begann -damals noch im Rahmen der Initiative „Begabtenförderung im Fach PoWi“ - am 4. Juni 2012 mit dem Besuch der Politikwissenschaftlerin Frau Prof. Dr. Ruth Zimmerling.
Die Mainzer Universitätsprofessorin nahm sich zwei Stunden Zeit, um im kleinen Kreis mit 20 Schülern der Oberstufe über die Bedeutung  von Grundrechten zu sprechen.
Am 2. Oktober 2012 folgte die zweite Aktion der Veranstaltungsreihe. Die ehemalige Justizministerin Brigitte Zypries besuchte die Dreieichschule. Im Mittelpunkt stand das Thema „Minderheiten in Deutschland-Minderheiten in unserer Gesellschaft“, wozu die SPD-Politikerin einen Vortrag hielt, der die darauf folgende Frage- und Diskussionsrunde mit den Schülern einleitete, bei der vor allem die Frage diskutiert wurde, wie man ethnische und religiöse Minderheiten besser in die deutsche Gesellschaft integrieren könne.
Am Montag, dem 5.11.2012, referierte der Konsul des U.S. Generalkonsulats Frankfurt, Mr. Ravi Candadai, über das politische System der Vereinigten Staaten und über die Präsidentschaftswahlen.
                                     
Diese Veranstaltung war Teil der Vorbereitung auf die "U.S. Election Night 2012" in der Nacht von Dienstag auf Mittwoch. An der Wahlparty des U.S. Generalkonsulats im English Theater nahmen die PoWi-Leistungskursschüler des Abiturjahrgangs sowie weitere Interessierte teil.

Eindrücke vom Vortrag des U.S.- Consuls (zum Vergrößern anklicken!)

______________________________________________________________________
______________________________________________________________________
                                                   
                                           Die Salons als Aufzeichnungen

        
   


Teaser zum Salon mit Christian Wulff, Bundespräsident a.D.
(493 Zugriffe)

Prof. Dr. Peter Bofinger
, Mitglied des Sachverständigenrates Wirtschaft
(980 Zugriffe)

James W. Herman
, Generalkonsul der Vereinigten Staaten
(347 Zugriffe)

Roland Jahn
, Bundesbeauftragter für die Unterlagen des Staatssicherheitsdienstes der ehemaligen DDR
(301 Zugriffe)

Thorsten Schäfer-Gümbel
,
Oppositionsführer im Hessischen Landtag und stellvertretender Bundesvorsitzender der SPD
(328 Zugriffe)

Claudia Roth
, MdB, B´90/Die Grünen, Vizepräsidentin des Deutschen Bundestages
(743 Zugriffe)

Dr. Gregor Gysi, MdB, Die Linke, Oppositionsführer im Deutschen Bundestag
kurze Version (4899 Zugriffe)
Version in voller Länge (6932 Zugriffe)

Europäischer Abend - We celebrate Europe
am 9.Mai 2014 im Stadtverordnetensaal
(788 Zugriffe)

Salon mit den Kandidaten zur Bürgermeisterwahl in Langen, 14.1.2014
(1364 Zugriffe)

Günther Oettinger, CDU, Kommissar der Europäischen Union
kurze Version (747 Zugriffe)
Version in voller Länge (811 Zugriffe)

Stand: 17.05.2017
______________________________________________________________________

______________________________________________________________________

Schwerpunkthema "Europa"
Im Rahmen des Europäischen Jahres der Bürgerinnern und Bürger kam am 28.Februar 2013 der EU-Parlamentarier Thomas Mann an die Schule. „Quo vadis, Europa?“ fragten sich vier Schüler, ein Lehrer und der Politiker in einer Podiumsdiskussion, bei der sie ihre Gedanken und Meinungen austauschten und über mögliche Lösungen für die „Europäische Krise“ diskutierten. Auch aus dem Publikum, welches rund 200 Personen umfasste, kamen Fragen und Lösungsansätze für wirtschaftliche, politische und gesellschaftliche Probleme in der Europäischen Union.
Eine Woche nach den Osterferien, am 15.April 2013, erhielt der Politische Salon  - das erste Mal unter diesem Namen -  Besuch von der SPD-Landtagsabgeordneten Andrea Ypsilanti, die als erster Gast auf der „Politischen Couch“ Platz nehmen durfte und einleitend von Herrn Couturier und Herrn Trier zum Thema „Soziale Gerechtigkeit in der BRD“ befragt wurde. Anschließend konnten die Schüler und Besucher Fragen und Kommentare äußern. Die Frage, wie man einen sozialen Ausgleich, gleiche Bildungschancen oder Einkommensgerechtigkeit in unserer Gesellschaft schaffen könne, stand hierbei im Vordergrund.

Moderatoren: J. Couturier und S.Trier (r.)

                                                                             Zum zweiten Teil der Chronik

WebCo, 11.04.2017