logo

Zurück zur Startseite

Navigation


Heimat in Rubrik:
1
2-Stärken:
Methoden-
training
3 4 5 6 7 8 9


Lesetipps:
Mehr zum Thema METHODENTRAINING




Methodentraining in der Einführungsphase












> Basisinformationen
> Wie ermittelt man den Betreiber und die Seriosität seiner Webseite?
Basisinformationen


Die Dreieichschule führt jetzt im dritten Jahr ein Methodentraining in der Jahrgangsstufe 11 durch. Das Methodentraining ist in ein weiter greifendes und noch in Entwicklung befindliches Konzept für die Jgst. 11 als Orientierungsstufe integriert (zukünftig „Einführungsphase“). So hat die Schulleitung auch dieses Jahr wieder eine Priorität auf kleinere Klassen in der 11 gesetzt um die Arbeitsmöglichkeiten zu verbessern.

Aufgaben und Zielsetzung:
- Vermittlung von Methodenkompetenzen fächerübergreifend (Geistes- und Naturwissenschaften) sowie in einigen Bereichen fachspezifisch;
- Kompensation von Defiziten aus der Sek. I;
- Vorbereitung auf die Anforderungen der Oberstufe und des Abiturs;
- Integration der neu in die 11 hinzugekommenen Schüler/innen aus anderen Schulen.

Organisationsform:
Nach kompletten Wochentrainings in den letzten beiden Jahren, letztes Mal während der Projektwoche, wurde das Methodentraining dieses Jahr aufgrund der organisatorischen Probleme in mehrere Etappen aufgeteilt.
Für nächstes Jahr finden zur Zeit weitergehende Überlegungen hinsichtlich einer Integration in den Stundenplan statt.

Vergangenen Montag und Dienstag, den ersten beiden Tagen nach den Weihnachtsferien, fand der letzte Teil des diesjährigen Methodentrainings statt.

Beim Thema „Präsentation mit Neuen Medien“ übernahmen die Schülerinnen und Schüler der 11c Aufgaben zum Geschichtsunterricht bei Klassenlehrer Dr. Geiger sowie zu Deutsch und Englisch.

So erstellten Ellen, Jennifer und Laura eine Präsentation zu „Goethes Frauen“.

Nach ihrer Arbeit am Thema „Amerikanische Sitten“ für den Englischunterricht beschäftigten sich Simon, Martin und Maurizio mit der Frage der Überprüfung der Seriosität von Internetseiten.

Dr. Wolfgang Geiger, Leiter der AG Methodentraining.

Wie ermittelt man den Betreiber und die Seriosität seiner Webseite?
www.yasni.de

Um den Betreiber einer Quelle und seine Seriosität  zu ermitteln, gibt es mehrere Gründe. Einer davon ist, dass es im Abitur verlangt wird. Leider gibt es im Internet keine Garantie auf Richtigkeit. Deshalb ist es vorteilhaft bzw. notwendig den Betreiber einer Seite genau zu überprüfen. 

Jeder Betreiber ist verpflichtet auf seiner Seite ein Impressum einzurichten,  das erste Anhaltspunkte gibt. Dadurch erfährt man den Namen des Autors und idealer Weise seinen Beruf. Alle Angaben,  wie Adressen sollten mit einem Domain-Finder überprüft werden. Falls Unstimmigkeiten auftreten, sollte die Seite kritisch betrachtet werden.  Aufgrund von diesen Erkenntnissen kann man sich bereits ein Bild vom Betreiber der Webseite machen und gelangt so zu einem Eindruck der Seriosität.

Um sicher zu gehen, dass die Autoren Fachwissen besitzen, wird eine Personensuchmaschine, z.B. „Yasni“, benutzt um herauszufinden, ob der Autor nur eine Seite besitzt oder mehrere.

Beim Besitz von vielen Seiten ist die Wahrscheinlichkeit, dass Seriosität vorhanden ist, höher [aber nicht garantiert*]. Die Berufe der Autoren sind nicht zu vernachlässigen.

Gemäß dem Fall, dass der jeweilige Autor einen Titel in dem jeweiligen Fach besitzt oder in der Branche tätig ist, kann man von einem hohen Wahrheitsgehalt ausgehen. Besitzt der jeweilige Autor einen Professor- oder Doktortitel, so findet man beim Recherchieren z.B. über „Google“ eine wissenschaftliche Arbeit oder sonstige fachbezogene Artikel bzw. Beiträge.

*Anmerkung von Dr. Geiger

 

Bei der Arbeit, die Verfasser des Beitrags oben:

Simon, Maurizio, Martin

Dr. W. Geiger, Webteam, 14.1.2010