logo

Zurück zur Startseite










         

             

           

           

       

Fussballwettbewerb JtfO








Fußball-Wettbewerb "Jugend trainiert für Olympia“ 2018 - WK III

Zum zweiten Termin des diesjährigen Kreisentscheids am 12.09. traten erstmalig zwei Mannschaften der Dreieichschule an. Das hohe Interesse des letzten Jahres an den Turnieren und der Fußball-AG ließ es zu, zwei komplette Mannschaften zu melden. Das war bereits vor Turnierbeginn ein kleiner Erfolg.


Nachdem im letzten Jahr der Finaleinzug im Elfmeterschießen knapp verpasst wurde, war dieses Jahr der Auftrag klar - wir wollen ins Finale! Dieses Vorhaben begann die Mannschaft sehr ruhig und abgeklärt und gewann ihr Auftaktspiel souverän mit 4:0. Das einzige Manko war die Chancenausbeute, da mindestens drei Großchancen ausgelassen wurden. Im zweiten Vorrundenspiel trat man zunächst ähnlich konzentriert auf, erlaubte sich aber dann mit einem zu kurzen Rückpass zum Torwart den einzigen Fehler der Vorrunde, der prompt bestraft wurde. Die Dreieichkicker ließen sich allerdings nicht aus der Ruhe bringen und drehten das Spiel gegen das Adolf-Reichwein-Gymnasium aus Heusenstamm. Der Entstand lautete 2:1, wobei es auch deutlicher für uns hätte ausgehen können. Im dritten Vorrundenspiel wahrten die Fußballer ihre weiße Weste mit einem 3:0 und gewannen die Gruppe mit maximaler Punkteausbeute. Auch Joker trafen, was die Motivation in der gesamten Mannschaft befeuerte.


1. Mannschaft (Von links hintere Reihe: Nick Bücker, Tiziano Abbo, Valentin Zelinger, Christian Rosenkranz, Laurens Raab, Noel Mrosek, Shehzad Ahmed, Eric Jayme, 
von links vordere Reihe: Dario Naseri, Johannes Pakulla, Jonas Hoffmann, Paul Herth, Philipp Janovich, Baran Lesch, Tamim Faqiryar)

Im Halbfinale dominierten die Jungs von Beginn an und machten recht schnell deutlich, dass sie das Finale nicht erneut verpassen wollten. Taktisch fehlerlos, mit sehr schönen Spielzügen und einer geschlossenen Mannschaftsleistung hieß es am Ende 4:0. Bemerkenswert war, dass die Mannschaft bis auf das Geschenk im zweiten Gruppenspiel im gesamten Turnierverlauf keinen einzigen Torschuss aufs eigene Tor zuließ.
Im Finale wartete dann der Rekordsieger der letzten Jahre, die Hermann-Hesse-Schule aus Obertshausen. Spürbar war, dass die Kicker in den ersten Minuten mit ein bisschen zu viel Ehrfurcht agierten. Aus einem Abpraller resultierte dann ein frühes Gegentor. Diesen unglücklichen Rückstand konnte Tamim Faqiryar, der Torschützenkönig des Turniers wurde, jedoch mit einem Traumtor über links außen schnell ausgleichen. Nach viel Mittelfeldgeplänkel und ohne weitere Torraumszenen gelang der HHS dann mittels eines Freistoßes ins lange Eck die glückliche Führung. Von diesem Sonntagsschuss geschockt, war sich die ansonsten fehlerlose Innenverteidigung darauf kurz uneinig, wodurch das Spiel mit einem einfachen Tor aus der Mitte entschieden wurde, leider zu unseren Ungunsten.
Die sehr junge zweite Mannschaft, von der noch sechs Spieler in der niedrigeren Wettkampfklasse spielberechtigt waren, sammelte erste Erfahrungen und wurden immerhin 7.


2. Mannschaft (von links: Philipp Muntermann, Valentin Pritzel, Jonathan Omonsky, Niklas Reckließ, Noah Zalmay, David Jovanovic, Simon Pantsche, Danial Bajwa, Muneeb Ahmed, Luis Becker, Jonas Kühne, Younes Sidri, Jonas Albrecht, Torwart: Simon Fuß)



Wie auch mit den Kickern aus der ersten Elf werden wir auch mit den neuen Spielern versuchen, uns Jahr für Jahr zu steigern. Dieser Trend hält jetzt seit 4 Jahren an und zeigt klar in die richtige Richtung. Da von unten auch viele neue Spieler nachkommen, braucht sich die Dreieichschule um Konkurrenzfähigkeit in den nächsten jähre keine Gedanken machen. Trotz der Finalniederlage gibt es also Grund zur Freude. Was auch lobend hervorgehoben werden muss ist das vorbildliche Verhalten auf und neben dem Platz. So macht es richtig Spaß - So kann gerne weiter gehen!

Coach Unger                                          

WebCo, 17.09.2018