logo

Zurück zur Startseite














Inhalt von Tintenherz

Besetzungsliste


Fotos der Premiere



SpielWerk Produktionen
2016
Die unendliche Geschichte
2017
Momo


SpielWerk präsentiert: Tintenherz







“Ist die Geschichte echt?”

Bericht über das Theaterstück “Tintenherz”der Theater-AG “SpielWerk” unter Leitung von Frau Aurich nach dem Jugendroman Cornelia Funkes von Sandra Panitz


Besprechung vor der Premiere

“Ist die Geschichte echt?” - Diese Frage eines Grundschülers scheint berechtigt, wenn man sich das Können der Theater-AG “SpielWerk” anguckt, denn wer ein Theaterstück so überzeugend auf die Bühne bringt, nimmt die Zuschauer garantiert mit auf ein fantastisches Abenteuer fern von Alltag und Realität.
Ein weiteres mal präsentierte “SpielWerk” unter Leitung Frau Aurichs ein fesselndes Theaterstück. Schon an den Besucherzahlen von über 2 000 allein in den Vormittagsaufführungen ist zu sehen, wie beliebt die Stücke der Theater-AG sind. “SpielWerk” enttäuschte die Zuschauer nicht. Die mitreißende Geschichte des Jugendromans von Cornelia Funke setzten sie gekonnt in Szene.
Gleich zu Beginn wurden die Zuschauer in einen wundervollen Bann gezogen. Sie folgten der Geschichte von Maggie und  ihrem Vater Mo, welche mit ihren besonderen Gaben Personen und Dinge aus Büchern herauszulesen die Welt vor großem Unheil bewahren.
Nachdem Mo von den Handlangern des Bösewichts Capricorn entführt wurde, macht sich Maggie mit dem Gaukler Staubfinger und ihrer Tante Elinor auf den Weg ihn wieder zu befreien. Als sie Capricorns Plan erfahren, den mächtigen “Schatten” aus dem Buch “Tintenherz” von Mo herauslesen zu lassen, um die Welt in Grauen zu stürzen, entwickeln sie eine Strategie den Schurken aufzuhalten. Auf clevere Weise besiegen sie Capricorn und retten so die Welt.


Szene aus Tintenherz

Ganze ein-einhalb Stunden fegten die Schauspieler über die Bühne und begeisterten mit gefühlvollen Dialogen und fetzigen Wortgefechten sowohl kleine, als auch große Zuschauer. Auch eine kreative Verwendung von Requisiten und Musik war zu sehen. Zum Beispiel einen Regen von Gold oder einen Ortswechsel im Auto stellten sie clever und witzig dar. xBesonders zum Showdown mit dem “Schatten” wurde es spannend. Nebelmaschine und Lichteffekte erschufen genau die richtige Atmosphäre für einen Endkampf, bei dem alle Kinder gespannt mitfieberten. Das Stück endete mit einem lauten Knall und viel Applaus vom Publikum. Auf die Frage, ob ihnen das Stück denn gefallen habe, antworteten die Kinder mit einem lauten “Ja!”.
Die Schauspieler stellten die Charaktere sehr sympathisch dar. Sogar die einfachgestrickten Handlanger des Bösewichts Capricorn wirkten charmant. Einen großen Eindruck auf die Kinder hinterließ der liebevolle Gaukler Staubfinger. Ein großes Lob an alle Schauspieler, die dieses Stück auf die Bühne gebracht haben, und an alle anderen Mitwirkenden, die es möglich gemacht haben, eine so mitreißende Aufführung zu zeigen.


Schlussapplaus

“Tintenherz” ist ein sehr sehenswertes Theaterstück sowohl für Kinder, als auch für Erwachsene. Interessierte sind herzlich dazu eingeladen die öffentliche Aufführung zu besuchen. Am Freitag den 17. August 2018 findet diese um 18:30 Uhr in der Neuen Stadthalle Langen statt. Karten gibt es unter 06103 203-434 und direkt bei Frau Aurich.

Entspanntes Abklatschen nach der Premiere

WebCo, 16.08.2018