logo

Navigation




Heimat in Rubrik:
1 2
3-Fächer:
Wahlunterricht
4 5 6 7 8 9


Lesetipp:
Angebote des Wahlunterrichts
2009/10




Wer, was, wann, wo?
Wenn man auf dem Schulhof laute Trommel-Rhythmen hören kann, dann ist es Dienstag Nachmittag. Jede Woche treffen sich 30 interessierte Schüler aus den Jahrgangsstufen 5-10 im großen Musiksaal um zu proben. Mit Herr Gunkel an der Spitze begeistern die eifrigen Trommler jedes Jahr ihre Zuhörer bei Schulfesten aller Art und sorgen mit ihren feurigen Rhythmen für außergewöhnliche Stimmung und setzen dabei so manches Ausrufezeichen, wie auch der Name der Gruppe "HIT IT!" verrät.

Wir haben die AG an einem ihrer Probentermine besucht, um live dabei zu sein wenn es heißt, HIT IT, was hier als Aufforderung zu verstehen ist!
Das Motto ist Programm und bietet die nötige Abwechslung zum Schulalltag. Nicht nur deshalb ist die Gruppe dieses Schuljahr mit ca. 35 Schülern so groß wie noch nie. Gleichzeitig ist es eine Herausforderung für Herrn Gunkel so viele Hände zu koordinieren, dass am Ende alles zusammenpasst. In einem Interview haben wir Herr Gunkel über sein Erfolgsgeheimnis und die Arbeit als Workshop-Leiter befragt.

Interview
mit Stefan Gunkel
vom 01.12.09

a
Was ist ihre Motivation, dieses Projekt zu leiten?
Ich mache es wegen meiner Vorliebe für einen guten Groove und wenn es rockt, bin ich zufrieden. Außerdem möchte ich neue Talente entdecken und entwickeln. Die Zusammenarbeit mit so vielen Interessierten Schülern macht immer Spaß, wohingegen die Auftritte eher Stress sind als Motivation.




a
Was ist das Lernziel bei Hit It?
Ich lehre die Schüler Rhythmusgefühl und Körpergefühl zu entwickeln, sie sollen "den Puls spüren" lernen. Außerdem fördert die Arbeit in der Gruppe das Sozialverhalten. Es ist wie bei einem Mosaik: Jeder muss seinen richtigen Platz einnehmen und sich dem Gruppenpuls anpassen.



a
Wie lange machen sie das schon?
Da bin ich mir nicht so sicher, aber mindestens 6 Jahre.



a
Sind sie zufrieden mit ihren Schülern? Welche Probleme gibt es?

Ich bin erstaunlich zufrieden mit der großen Gruppe, denn wir kommen zügig voran und ich sehe große Fortschritte bei den meisten Teilnehmern. Manche müssen aber noch lernen, sich in die Gruppe einzufügen.



a
Werdet ihr bei der nächsten großen Aufführung dabei sein?
Ja, was immer kommt, wir werden auf jeden Fall dabei sein. Wir bereiten gerade einen selbstgemachten Groove aus afrikanischen, lateinamerikanischen und RnB- Elementen vor.

Anmerkung von Herr Gunkel: Sach- und Geldspenden werden gerne angenommen!


Zum Aufwärmen gibt es eine Runde Body-Percussion.

Herr Gunkel gibt den Rhythmus vor...


... dazu stehen alle auf und folgen dem Beat
von Herrn Gunkel.
Fragen an Bernhard Michelis (16)

Wie bist du darauf gekommen, in Hit-It zu gehen?
Ich mache diesen Kurs als Wahl-Pflicht Unterricht. Die Gründe für meine Wahl waren der Tag an dem dieser Kurz stattfindet, weil ich sonst an keinem anderen Tag Zeit habe.

Außerdem mag ich Musik sehr gerne und wollte herauszufinden, ob ich selbst in der Lage bin Musik zu fabrizieren.



Stört es dich, dass mit einem Abstand von 3 Jahren der älteste in diesem Kurs bist?
Nein gar nicht. Die kleinen Jungs sind sehr nett, manche von ihnen kannte ich schon bevor ich hier rein gekommen bin.



Was gefällt dir an Hit-It besonder gut?
Die Vielfältigkeit der Instrumente, die netten Jungs und die lustige Art von Herrn Gunkel :)
d
Welche Instrumente spielst du?
Konga, Timbalis, Bongos, Rassel oder auch manchmal Schlagzeug.

Nach und nach geht es von der Body-Percussion in den instrumentalen Teil über.
Bis dann die großen Trommeln zum Einsatz kommen!


Weiterhin gibt Herr Gunkel den Takt vor und zeigt den Schülern
ihre Einsätze.

Fragen an Merthan
a
Wie bist du zu Hit-It gekommen?
Ich mache das hier als AG. Ich habe diesen Kurs gewählt, weil einige meiner Freunde mir erzählt haben,
wie toll es hier ist.


a
Für welchen Auftritt übt ihr gerade?
Wir üben gerade für unseren großen Auftritt bei unserem nächsten großen Musical im Sommer. Das wird super!


a
Hast du privat Unterricht?
Nein, den braucht man auch nicht, weil man hier alles von Grund auf beigebracht bekommt.


a
Welche Instrumente spielst du?
Ich spiele meistens Handtrommeln wie Congas und Bongos.

a
Was gefällt dir an Hit-It?
An den Trommeln kann man sehr gut seine Aggressionen abbauen und coole Rhythmen erzeugen. Das finde ich toll!


Hier werden die Trommeln freundschaftlich geteilt, damit jeder mal spielen kann!
Jan, Leander Webteam, 9.4.10